Gute Gründe für KVP

Darum sollten Sie den kontinuierlichen Verbesserungsprozess nutzen

Nehmen wir einfach einmal an, dass man immer etwas tun kann, dass man immer etwas verbessern kann. Dann kann man auch KVP machen. Aber welche Vorteile bietet der KVP Prozess Unternehmen? Sind mit der KVP Einführung eventuell auch Risiken verbunden? Welche Grenzen hat der kontinuierliche Verbesserungsprozess? Jedes Unternehmen, dass überlegt, seine Prozesse mithilfe der KVP Methode zu verbessern, sollte sich diese Fragen stellen. Die Implementierung ist nämlich sowohl mit einem großen finanziellen als auch zeitlichen Aufwand verbunden.

Welche Grundlage gibt es für KVP?

KVP unterliegt nicht wie andere Managementmethoden von Haus aus einer Richtnorm. Die Norm welche sich aber in der Praxis am besten zur Orientierung von KVP bewährt hat ist die ISO 9000ff. Die Norm ISO 9000 (und damit auch die Zertifizierungsnorm ISO 9001 und der Leitfaden zur Leistungsverbesserung ISO 9004) stellen hierzu eine international anerkannte Vorgehensweise dar. Diese Norm nennt unser Thema „ständige Verbesserung“. Dabei ist die Kundenorientierung ein wichtiger Erfolgsfaktor, denn Organisationen und Firmen hängen zu aller erst von ihren Kunden ab und sollten ihren Hauptfokus auf das Erfüllen der Kundenwünsche richten.  Die ständige Verbesserung KVP der Gesamtleistung der Organisation stellt ein permanentes Ziel der Organisation dar. Das Ziel der ständigen Verbesserung KVP eines QM Systems besteht darin, die Wahrscheinlichkeit zu steigern, die Zufriedenheit der Kunden und anderer interessierter Parteien zu erhöhen. Dazu gehört:

  • Analysieren der aktuellen Situation, um verbesserungswürdige KVP Bereiche zu erkennen
  • Festlegen der KVP Ziele zur Verbesserung
  • Suchen nach möglichen Lösungen, um diese Ziele zu erreichen
  • Beurteilen dieser KVP Lösungen und Treffen von KVP Entscheidungen
  • Verwirklichen der gewählten Lösung
  • Messen, Verifizieren und Beurteilen um zu ermitteln, ob die Ziele erreicht wurden
  • Formalisieren der Änderung

Unser Tipp
Gratis Vorlage & E-Learning:
Nutzen Sie die kostenlose Vorlage KVP Maßnahmenliste zur Umsetzung des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses und stellen Sie eine strukturierte Planung und Durchführung Ihrer KVP Projekte sicher. Oder absolvieren Sie alternativ den gratis E-Learning Kurs Was ist KVP, um sich einen ersten Grundlagenüberblick über den KVP Prozess zu verschaffen.

Rolle statistischer Methoden bei der Umsetzung von KVP

Der Gebrauch statistischer Methoden kann …

  • … zum Verständnis der Streuung beitragen.
  • … eine bessere Nutzung der verfügbaren Daten ermöglichen.
  • … von der Marktforschung bis zum Kundendienst vorhanden sein.
  • … die ständige Verbesserung KVP fördern.

Statistische Methoden ermöglichen selbst bei einer relativ geringen Datenmenge das Messen, Beschreiben, Analysieren, Interpretieren und Modellieren solcher Streuungen. Der Erfolg sollte sich aus der Verwirklichung und Aufrechterhaltung eines Managementsystems ergeben, das auf ständige Verbesserung der Wirksamkeit und Effizienz der Leistung der Organisation ausgerichtet ist. Beispiele für Tätigkeiten zum Aufbau einer kundenorientierten Organisation schließen ein:

  • Ausrichten des Fortschritts auf ständige Verbesserung KVP und
  • Anwenden geeigneter KVP Methoden zum Beurteilen der Prozessverbesserung
Zum Seitenanfang

Unterscheidung von KVP zu SIX SIGMA

Neben den in kleinen Schritten oder kontinuierlich verlaufenden, ständigen Verbesserungen KVP Schritten sollte die oberste Leitung auch sprunghafte Änderungen in Prozessen als Weg zur Leistungsverbesserung der Organisation in Betracht ziehen. Beispiele für Tätigkeiten zum Aufbau einer kundenorientierten Organisation schließen ein:

• …kleine Schritte / kontinuierliche und ständige Verbesserung = KVP
• …sprunghafte Änderungen in Prozessen = Six Sigma

Das Qualitätsverständnis auf Basis der DIN EN ISO 9000er Reihe zeigt, dass „Ständige Verbesserung“ zu den Mindestanforderungen eines Qualitätsmanagementsystems gehört. Ein anderes Wort für ständige Verbesserung ist z.B. „KVP“, der kontinuierliche Verbesserungsprozess. Basisforderung der Norm ist ebenfalls, dass die zutreffenden Methoden festgelegt werden müssen. Der Umgang mit dem Themenkomplex KVP ist elementarer Bestandteil einer Auditierung, die zur Zertifizierung nach ISO 9001 gehört.

Zum Seitenanfang

KAIZEN

Der Begriff Kaizen ist eng mit TPS (Toyota Produktionssystem) verbunden. Masaaki Imai macht den Managementansatz Kaizen (Kaizen Institute) bekannt. Kaizen ist das japanische Wort für KVP, dessen Ziel die ständige Verbesserung der Kundenzufriedenheit durch Qualitätsverbesserung, Kostensenkung und Schnelligkeit ist. Erreicht wird dies durch folgende Axiome:

Problemorientierung:
z.B. Qualitätstechniken

Kundenorientierung:
z.B. Kunden- und Lieferantenbeziehungen

Prozessorientierung:
z.B. Qualitätsmanagement

Mitarbeiterorientierung:
z.B. Betriebliches Vorschlagswesen

Unser Tipp
Ausbildung:
Besuchen Sie die Ausbildung Basiswissen KVP/KAIZEN und erfahren Sie, wie Sie den kontinuierlichen Verbesserungsprozess im Unternehmen einführen und Ihre Geschäftsprozesse effizient gestalten.

KVP auf Grundlage des PDCA Zyklus

PDCA ZyklusDer Deming’sche Regelkreis, der PDCA Zyklus stellt den prinzipiellen, roten Faden zur Durchführung von Verbesserungsprojekten dar. In den einzelnen Phasen identifiziert der KVP Experte die effektiven Methoden und kann diese auch effizient ausführen. PDCA steht dabei für:

Plan
Planen

Do
Ausführen

Check
Bewerten

Act
Optimieren

Zum Seitenanfang

KVP Rollenverständnis

Für die praxisorientierte Auswahl der Methoden, die anwendungsgerechte Unterstützung bei der Teamarbeit und die Verknüpfung der Anwendungsmodelle zu Projekten steht der „methodische Helfer“ im Fokus. Wir nennen ihn auch KVP-Experte. Die erfolgreiche Ausübung ist von allen Beteiligten abhängig, der Erfolg ist anschließend auch für alle da. Der nachhaltige Einsatz einer eingeführten Methodik hängt ganz entscheidend von der erfolgreichen Anwendung ab.

Ihre Ansprechpartnerin rund um den kontinuierlichen Verbesserungsprozess

Sie haben Fragen oder wünschen ein Angebot, z.B. für eine individuelle Inhouse Schulung oder Beratung?
Ich helfe Ihnen gerne weiter!

Maria Jensen
Fon: 07231.922391-0
E-Mail: mjensen@vorest-ag.de

Button AnfrageUnverbindliche Anfrage

Popup-Banner-Katalog

Unser Schulungskatalog als PDF-Version

Sie möchten sich oder Ihre Mitarbeiter im Bereich Managementsysteme ausbilden? Wir haben zahlreiche Schulungen in unserem Schulungsprogramm – bspw. in den Bereichen Qualitätssicherung, QM Automotive, Energiemanagement, QM für Medizinprodukte und mehr! Auch im Bereich E-Learning erweitern wir stetig unser Angebot, damit Sie bei möglichst vielen Schulungen die Wahl haben:
Präsenzschulung, E-Learning oder Hybrid Lehrgang!

Schauen Sie sich hierfür einfach in unserem PDF-Katalog um und suchen Sie den für Sie passenden Fachbereich aus!

Button gratis Download Gratis PDF-Katalog